SARGIS – Das Leben ist so eine Sache
Film

SARGIS – Das Leben ist so eine Sache

Stefan Langthaler, 2018, 75 min

Vom 17. November bis 12. Januar 2020 exklusiv und kostenlos beim KINO VOD CLUB!

SARGIS – Das Leben ist so eine Sache ist das filmische Porträt des österreichisch-armenischen Gewichthebers Sargis Martirosyan. https://www.cinemanext.at/film/sargis?preview=trueJahrelang musste er im Fernsehen mitansehen, wie andere Athleten Medaillen gewannen, die er selbst hätte holen können. Sein Traum ist es, den ersten Podestplatz für Österreich seit 34 Jahren zu holen. Nun, im Herbst seiner Karriere, bekommt er endlich die Chance dazu.

Von seiner Heimat enttäuscht, brach Sargis im Jahr 2005 von Armenien auf und suchte in Österreich um Asyl an. An seiner neuen Wirkungsstätte erhoffte er sich mehr Wertschätzung zu bekommen und als Profisportler durchstarten zu können. Doch so außergewöhnlich sein Talent auch war und so erfolgsversprechend seine Zukunft schien, eine Chance bekam er nicht: Asyl wurde ihm verwehrt und sein Antrag auf „Einbürgerung im Interesse der Republik Österreich“ mehrere Jahre nicht bearbeitet. Seine Karriere und die Erfüllung seiner Träume schwanden unaufhaltsam dahin. Nur ein unbändiger Wille und der Glaube an ein glückliches Ende hielten ihn trotzdem beim Sport. In ärmlichen Verhältnissen trainierte er diszipliniert weiter und wartete geduldig auf seine Chance. Und tatsächlich bekam er sie. Im Sommer 2014 erhielt Sargis Martirosyan im Interesse der Republik Österreich die Staatsbürgerschaft. Seither kämpft er jeden Tag für sein großes Ziel: Die erste Medaille für Österreich seit 34 Jahren zu gewinnen.

Regie und Produktion Stefan Langthaler
Kamera Georg Weiss, Martin Winter
Ton Markus Ortner
Schnitt Sebastian Schreiner
Tonmischung Chris Kuchner
Sounddesign Tong Zhang
Förderungen Land Oberösterreich, Stadt Wien MA7, Stadt Linz

Interview mit Stefan Langthaler über „SARGIS“

Zu sehen in: