TNT Boxerstory
Film

TNT Boxerstory

Mark Gerstorfer, 2018, 20 min

Der in die Jahre gekommene Boxer TNT will für einen gekauften Kampf ein letztes Mal in den Ring steigen. Zuvor resümiert er über vergangene Tage. Der doppelte Boxweltmeister Graciano Rocchigiani verleiht dem Protagonisten durch seine von Kämpfen gezeichnete Visage Rauheit und Härte, hinter der immer wieder Zerbrechlichkeit durchscheint – nicht allein deshalb ein visuell schlagkräftiger Film. (Programmfolder Herbst-Tour 2018)

Der abgehalfterte Boxer TNT (Graciano Rocchigiani) hat es weder nach ganz oben geschafft, noch sich genügend Geld auf die Seite gelegt, um in den Ruhestand gehen zu können. Für eine manipulierte Wette steigt er daher ein letztes Mal in den Ring, der Gewinn soll sein Ticket aus der Mittellosigkeit werden. Kurz vor dem Kampf resümiert TNT darüber, wie sein ehemaliger Manager Carlos (Giovanni Jussi) ihn betrogen und warum Vanessa (Sarah Kleiner) ihn verlassen hat. Als er schließlich im Ringsteht, wittert er hinter dem getürkten Kampf eine Intrige und seine Eifersucht, sein Mistrauen und seine Paranoia zerren ihn zurück in vergangen geglaubte Konflikte.
In seiner ersten Filmrolle spielt der zweimalige Boxweltmeister Graciano Rocchigiani den abgehalfterten Boxer TNT mit einer unvergleichlichen authentischen Rauheit. So wird Mark Gerstorfers Adaption eines Comics des österreichischen Autors Nicolas Mahler zu einem modern anmutenden Beispiel des klassischen Genres des Boxerfilms.

Regie Mark Gerstorfer
Drehbuch Mark Gerstorfer, Tanja Kuschej
Autor der Vorlage Nicolas Mahler
Kamera Anselm Hartmann, Matthias Pötsch –
Schnitt Sebastian Longariva
Sounddesign Lenja Gathmann, Matthias Hafner, Sebastian Schreiner
Szenenbild Martina Pöll
Colorist Lee Niederkofler
DarstellerInnen Graciano Rocchigiani, Sarah Kleiner, Giovanni Jussi, Clemens Marschall
Produzent Steven Swirko

Zu sehen in: