Unfassbare Zahlenpoesie
Film

Unfassbare Zahlenpoesie

FH Joanneum & schule für dichtung, 2014, 4 min

Obszöne Ablösen, skandalöse Renditen, verbrecherische Niedrigstlöhne – “säuische Summen” neoliberaler Finanzwirtschaft waren Ausgangspunkt für „unfassbare zahlenpoesie„, einem Netzprojekt der schule für dichtung / vienna poetry school. Eine Auswahl der daraus entstandenen Zahlengedichte wiederum wurde von Student_innen der Media-Design-Klasse der FH Joanneum visualisiert: abstrakt, figürlich, witzig, boshaft, wie es dem widerlichen Gegenstand gebührt.
Nominiert für den Arbeitswelten-Förderpreis 2014 der AK Salzburg

Bei der Filmnacht in Graz zeigen wir eine Auswahl des insg. 14 Filme umfassenden Projekts Unfassbare Zahlenpoesie:

tagrad ohne währungshoroskop von Katharina Petsche, Text: Januszeitstein
drei monate von Alexander Mattersberger, Stefan Pausch, Lisa Schmölzer, Text: Robert Zikmund
club 147 von Werner Huber, Text: Thomas Edlinger
nullkommanullnullnullnullnulleins (0,000001) von Andrea Schwarz, Text: bxl
minusunendlich (-∞) von Leo Priminger, Text: bxl

Zu sehen in: