Briefe aus der anderen Heimat
Special

Briefe aus der anderen Heimat

Graz: Schauspielhaus/Haus Drei, 30.11.2015, 18:30 Uhr

MEGAPHON_20 JAhre_Postkarte.inddUnser Cinema Next Special, das wir im Oktober im Rahmen der 1. Flucht-Film-Tage in Wien gezeigt haben, wird am 30. November auch in Graz zu sehen sein!

Das Grazer Straßenmagazin Megaphon feiert seinen 20. Geburtstag und lädt ein zum großen Fest! Und wir von Cinema Next dürfen mit dabei sein mit unserem Programm „Briefe aus der anderen Heimat“ – mit vier Filmen, die Flucht, Migration, das Erinnern und Zurückkehren thematisieren:

Junge Filmemacherinnen realisieren intime und poetische Kurzfilme über das Fliehen und Emigrieren – entweder aus eigener Erfahrung oder indem sie über die Erfahrungen anderer berichten. Jola Wieczorek (List to Polski) und Kurdwin Ayub (Familienurlaub) sind selbst Kinder geflohener Familien und schauen in ihre andere Heimat zurück: die eine schreibt einen fiktiven Brief an ihr polnisches Alter Ego, die andere besucht mit ihrer Familie die Verwandten im Irak. Christine Moderbacher besucht Tunesien nach der Revolution. Auch sie verfasst einen filmischen Brief: an ihren Freund Mohamed, der nach Belgien flüchtete. Das Bild, das sie ihm von seiner Heimat zeichnet, ist eines zwischen Hoffnung und Ernüchterung. Diesen Zustand kennt auch ein Kriegsflüchtling, der in Österreich schon viel zu lange um Asyl ansucht: 15 Jahre und keine Antwort, ein Kurzportrait von Gita Ferlin.

Die Filme werden durch Kurztexte eingeführt.

Das Abendprogramm:
Megaphon-Chor präsentiert Lieder aus aller Welt
Kurzfilmprogramm „Briefe aus der anderen Heimat“
„Speedtalking“, eine Einladung sich mit fremden Menschen kurz und intensiv über die Bedeutung von „Heimat“ zu unterhalten
kulinarischer Ausklang mit DiverCity

Eintritt frei!

Informationen zum Abend:
http://www.megaphon.at/de/auschloessl/veranstaltungen/

Eine Veranstaltung der Caritas Diözese Graz-Seckau

Programm: