8 Kurzfilme
on Tour

8 Kurzfilme

Klagenfurt: Volkskino, 24.5.2012, 20:50 Uhr

Die Cinema Next Filmnächte präsentieren einen abwechslungsreichen Querschnitt durch das vielfältige junge Kino Österreichs.

Im Fokus Kärnten werden neben Christoph Kuschnigs Abschlussarbeit an der Columbia University Film School, Hatch, die Experimentalfilme Die ArbeiterInnen verlassen die Fabrik von Katharina Gruzei und Funny Games Ghost von Stefan Hafner und Karin Hammer präsentiert. Maximilian Liebichs Kurzspielfilm Das Labyrinth unter der Sonne, der seine Premiere auf der diesjährigen Diagonale feierte, sowie Clara sehen von Leni Lauritsch, die sehr feinfühlig die Geschichte über schmerzhafte Erinnerungen zweier Menschen inszeniert, geben weitere Einblicke in das vielfältige und lebendige junge Filmschaffen aus Kärnten.
Der Fokus Österreich widmet sich ganz dem Animationsfilm. Zwei der drei preisgekrönten Arbeiten des „Neuen Österreichischen Trickfilms“ sind erstmals in Klagenfurt zu sehen. Johannes Schiehsls Film 366 Tage erzählt aus dem Alltag eines Zivildieners, Benjamin Swiczinsky bereitet in Heldenkanzler den Aufstieg und Fall von Engelbert Dollfuß sehr unkonventionell aus einer Mischung von Archivaufnahmen und Animationen auf. Eine Animation der anderen Art zeigt der Film Berlin Recyclers von Nikki Schuster, die in ihrer „Recycler“-Reihe gefundene Objekte aus verschiedensten Städten ebendort animiert und in spannende Geschichten verpackt.

Programm: