Wald der Echos
Film

Wald der Echos

Maria Luz Olivares Capelle, 2016, 30 min

Frau, die drei leblose Mädchen an einer Lagune im Wald entdeckt, mit der Geschichte dreier Mädchen, die eine leblose junge Frau an derselben Stelle entdecken. Ein Film wie eine Choreographie, in der selbst der Tod wieder etwas Verspieltes erhält.
Thomas Pluch Drehbuchpreis 2016 für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme, Bester Kurzspielfilm Diagonale 2016

Regie/Drehbuch Luz Olivares Capelle
Dramaturgische Beratung Sasha Kato
Kamera Sebastian Thaler, László Váncsa, Gabriel Krajanek
Unterwasserkamera Peter de Hueber
Schnitt László Váncsa
Sound Design
Rudolf Pototschnig
Supervising Sound Design Konrad Glas
Location Sound Nora Czamler
Foley artist Nils Kirchhoff
Re-recording mixer Alexander Koller
Visual Effects Masterclass Digital Arts and Compositing Filmakademie Wien
Compositing supervisor Julian Grumer
Compositing artists Diana Rosu, Benjamin Philippovich, Rodrigo Thurler, Julian Grumer
In Zusammenarbeit mit Industrial Motion Art
Compositing supervisor Reinhold Fragner
Compositing artists Moritz Palnstorfer, Simon Richter, Raphaela Burdis, Mason Doran
Junior producer Olivia Lauren Requat
Ausstattung Ina Chrudina , Almasa Jerlagic
Kostüm Katharina Proksch
Kostüm Assistenz Selina Rottmann
Make-up artist Kiky von Rebental
Special effects-Dummie Manufacturing David Eisl
Locationscouting Alexandra Banitsch
Colour grading Matthias Halibrand
Produktionsleitung Silvia Winzinger
Produktion Filmakademie Wien
DarstellerInnen Jasmin Wallner, Calista Berger, Katharina Plaim, Christina Kasper, Katrhin Resetarits, Florian Lang, Patrick Roman Scherer, Jakob Reischl u.a.

Zu sehen in: