Pixel, Bytes & Film| Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Förderungen

Pixel, Bytes & Film| Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

29.1.2023, 22:26 Uhr

Was wird gefördert?

• Produktionskostenzuschuss für Filmprojekte, die sich künstlerisch mit digitalen Technologien der Bildproduktion (Animation, XR, 3D-Motion-Capturing, 360°, etc.) auseinandersetzen und deren formales Spektrum und erzählerische Möglichkeiten ausloten.

Wer ist antragsberechtigt?

• Bewerbungsberechtigt sind Künstler*innen(-Teams) mit abgeschlossener künstlerischer Ausbildung, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben. Es müssen bereits erste filmische Arbeiten unabhängig von einer Ausbildungseinrichtung realisiert worden sein.
• Teams wird empfohlen, als Verein einzureichen.
• Die Teilnahme am Begleitprogramm ist verpflichtend.

Fördersumme

• 2023: Pro gefördertem Projekt wird ein Produktionsbudget in Höhe von bis zu 35.000 € zur Verfügung gestellt. Darin enthalten sind die Honorare/Gehälter der Künstler*innen und Mitarbeitenden. Die tatsächliche Höhe der Förderung ist abhängig vom Finanzierungsbedarf der einzelnen Projekte. Förderfähige Kosten: Personalkosten (Honorare/Gehälter) sowie Materialkosten, Leihgebühren, etc.
• Teilfinanzierung
• Laufzeit: Januar bis Dezember

Fristen

1x im Jahr

Ausschreibungen werden hier veröffentlicht:
https://www.bmkoes.gv.at/Service/Ausschreibungen/kunst-und-kultur-ausschreibungen.html

Kontakt

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Sektion IV – Kunst und Kultur
FilmabteilungAntonia Rahofer
+43 1 71 606 – 851 032
antonia.rahofer@bmkoes.gv.at

Wo findet man Infos und Formular?

https://www.bmkoes.gv.at/Kunst-und-Kultur/film/foerderungen.html#pixel-bytes-film