Oberösterreichische Filmförderung| Land Oberösterreich
Förderungen

Oberösterreichische Filmförderung| Land Oberösterreich

29.1.2023, 22:23 Uhr

Was wird gefördert?

• Spiel-, Dokumentar-, Kurz-, Experimental-, und Animationsfilm.
• Gefördert werden Projektentwicklung, Herstellung oder die Verwertung (DVD-Herstellung, Aufbereitung für Festivalteilnahmen, Plakatdruck, etc.; keine reinen Reisekostenzuschüsse) von Filmprojekten.
• Projekte können für die Filmförderung 2x eingereicht werden, zuerst für die Projektentwicklung und danach für die Herstellungsförderung.
• Eine Verwertungsförderung ist nur dann möglich, wenn keine Projektentwicklungs- und/oder Herstellungsförderung bezogen wurde. (Kosten für die Verwertung werden üblicherweise bereits im Rahmen der Herstellungsförderung mitberücksichtigt.) Die gesonderte Verwertungsförderung stellt ein Zusatzangebot dar für Filme, die ohne Unterstützung des Landes umgesetzt wurden.
• keine Projekte, die in der Ausbildung entstehen. (Dafür gibt es die eigene Förderoption “Nachwuchsfilm”!)

Wer ist antragsberechtigt?

• Antragsteller*in Regie oder Drehbuchautor*in mit Lebensmittelpunkt in Oberösterreich (mind. 4 Jahre).
• eindeutig und vorrangiger inhaltlicher Oberösterreichbezug (Drehort alleine ist nicht ausreichend).
• Professionalität und Fachkompetenz der Verantwortlichen ist Voraussetzung.

Fördersumme

• Die Förderhöhe richtet sich immer nach den Gesamtkosten des Filmprojekts.
• Bei Ansuchen bis 15.000 € entscheidet die Direktion Kultur.
• Ab 15.000 € wird der Antrag der Filmkommission vorgelegt.

Fristen

• Für Projekte bis 15.000 € gelten ab 2023 die Einreichphasen Februar–April und Juli– September, siehe https://www.land-oberoesterreich.gv.at/12835.htm, „Einreichphasen“
• Ab 15.000 € sind die Fristen:
23. März 2023
25. Mai 2023
24. August 2023

Kontakt

Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Kultur und Gesellschaft
Abteilung Kultur

Susanne Alt
+43 732 77 20 15041
Susanne.Alt@ooe.gv.at
k.post@ooe.gv.at

Wo findet man Infos und Formular?

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/212728.htm