12 Kurzfilme
on Tour

12 Kurzfilme

Linz: Moviemento, 20.12.2012, 21:00 Uhr

Kino von Morgen!

Cinema Next zeigt junges Kino aus Österreich. Einen abwechslungsreichen Querschnitt durch das Junge Kino Österreichs gibt es bei den zum dritten Mal stattfindenden Cinema Next Filmnächten zu sehen. Mit über vierzig aktuellen Arbeiten junger Talente ist der österreichische Nachwuchsfilm landesweit präsent wie nie zuvor.

Im Fokus Oberösterreich feiert Gregor Schmidingers Homophobia seine Linzpremiere. Der Kurzspielfilm erzählt die Geschichte des Soldaten Michael, der sich in seiner Zeit beim Bundesheer seinen Gefühlen stellen muss. Schmidingers Film wurde hauptsächlich über Crowd-Funding im Internet finanziert und zählt dort schon weit mehr als 100.000 Views! Neben den Musikvideos Countably Infinite von LasGafas, Häutung von Herwig Kerschner, Fallin Down von Sinisa Vidovic und Open Your Mind von Klaus Mayr werden die beiden Animationsfilme Am Schnürchen gelaufen von Michael Liszt und Christiane Hapt sowie Plan B – die Schwester der Wunschvorstellung von Agnes Miesenberger, die für ihren Film Frauen zu ihrem Mutter- bzw. Frausein interviewt und soeben den Kunstpreis der AK Oberösterreich erhalten hat, erstmals in Oberösterreich im Kino zu sehen sein. Der Dokumentarfilm State of Revolution von Agnes Aistleitner, der bei der Ars Electronica 2012 den u19 – CREATE YOUR WOLRD Award gewonnen hat, gibt einen weiteren Einblick in das vielfältige junge Filmschaffen aus Oberösterreich.

Im Fokus Österreich wird neben dem Kurzfilm-Preisträger der Diagonale 2012, Unser Lied von Catalina Molina, ein berührender Film über eine ungewöhnliche Vater-Tochter-Beziehung, eine Entdeckung der heurigen Viennale präsentiert: adele1 von Kurdwin Ayub, die in ihrer Video-Miniatur auf erfrischende Weise mit den Homevideos im youtube-Style spielt. Abgeschlossen wird das Programm mit Dieser Film ist ein Zusammenschnitt von DV-Kassetten, die bei einer Online-Auktion ersteigert wurden von Patrick Vollrath und dem Musikvideo Heat the Water von Florian Pochlatko.

Eintritt 5 Euro

Programm: